Diese Seite benutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Erfahren Sie mehr!

Ich verstehe.

Flohmarkt von Sieglinde Seiler

Flohmarkt

Von weit her reisen Händler und Kauflustige an,
denn es steht ein großer Flohmarkt auf dem Plan.
In gespenstischer Frühe bauen sie die Stände auf
und das Flohmarktgeschehen nimmt seinen Lauf.

Es gibt fast alles, was das Sammlerherz begehrt.
Das Radio aus den 5oer Jahren ist sein Geld wert.
Auch Postkarten und Fotoalben aus früheren Jahren
wollen den Schein eines Antiquitätenmarktes wahren.

Auch kann man Münzen finden und altes Tafelsilber
alte Bilderrahmen, Bibeln und sogar Emailleschilder,
Schüsseln, Schalen, herrliche Dosen aus Porzellan,
Kaffeezeug und wertvolle Gläser am Stand nebenan.

Aber selbst „Ausgebrauchtes“, wie uralte Klamotten -
werden feilgeboten, statt daß sie fressen die Motten!
Porzellankopfpuppen und kleineTeddybären ziehen an.
Heute wechselt manches alte Stück den Besitzer dann.

Man kramt in Kisten und sucht sich ein passendes Buch
oder erwirbt aus Oma’s Zeit ein preiswertes Seidentuch.
Alte Taschenuhren, Blechspielzeug und alter Schmuck -
„Mensch’ Mann, gibt Deinem Herzen doch einen Ruck!“

Der Händler bemerkt recht schnell den inneren Kampf
macht mit Gebärden und Worten auf seine Art Dampf.
Das schöne alte Stück wird geprüft und für gut befunden;
der Kaufinteressent dreht aber erst noch einige Runden.

Dort kommen nostalgische Christbaumkugeln in Sicht.
Auch für eine alte Karaffe gäbe man gern grünes Licht.
Doch ist trotz heftiger Suche heute keine aufzuspüren –
man lässt sich stattdessen von einem Spiegel verführen.

Billiger wäre der Tontopf bestimmt nirgends gewesen.
Der Kauf hat sich wirklich gelohnt, trotz aller Spesen.
Die Zeit verging beim Bummeln so schnell wie im Flug.
Das Feilschen war anstrengend - man hat nun genug!

Wenn das Wetter mitmacht, hat jeder seinen Spaß;
aber oft regnet es auch und alles wird klamm und naß.
Das Geschäft läuft dann nicht und Petrus ist schuld.
Um bei Regen auszuharren, braucht man viel Geduld.

Besonders Eifrige grasen systematisch Flohmärkte ab
und sind fast jedes Wochenende im „Ländle“ auf Trab,
um ein entsprechendes Sammlerstück aufzuspüren.
Viel Glück! - man darf die Hoffnung nur nicht verlieren.

Autor: Sieglinde Seiler
Titel: Flohmarkt, (Crailsheim, 1995)
Copyright: © Sieglinde Seiler

Marktplatz bild 20

Dies bedeutet, dass auch teils unbewusste Prozesse wie Mimik und Gestik sowie Motor-Mimikry als Feedback zu klassifizieren sind.

  Flohmarkt Termine 2020

AES 256 Bit Verschlüsselung

Marktplatz bild 8
Shpock